Sommerfest 2019

Sommerfest 2019

vom 28. Juni bis 30. Juni

Tropische Gefühle

Das Hitze-Hoch "Ulla" trieb das Quecksilber am letzten Wochenende im Juni 2019 in unbekannte Höhen. Bei Spitzenwerten bis 38 Grad verzeichneten die Wetterstationen reihenweise neue Rekordtemperaturen. Deutschland ächzte unter der Hitze. Die gemessenen Höchstwerte in vielen Regionen stiegen bis auf Körpertemperatur und darüber. Ganz klar tropentaugliche Werte. 
In dieser Backofenhitze feierte der Gartenverein Emschertal in diesem Jahr sein Sommerfest. Schon beim Aufbau der Sonnenschutzdächer und Sitzgarnituren floss der Schweiß, doch zum Glück standen im gleichen Maße erfrischende Getränke bereit. 
Am Freitagabend fanden sich Besucher und Gartenfreunde zu einem Dämmerschoppen ein. Die Stimmung war gut, das Bier kalt und ein Sommerabend wie aus dem Bilderbuch weckte die Vorfreude auf die kommenden beiden Tage. 
So fanden sich am Samstag schon am frühen Nachmittag die ersten Gäste ein. Mit reichlich Sonnencreme, leichter Baumwollkleidung und gut behütet hatten sich die meisten den Temperaturen angepasst. Schnell waren die beliebten Schattenplätze im Schutze des Bierwagens vergeben. Rund um den Grillbereich blieben aus verständlichen Gründen zunächst viele Plätze leer. Den tapferen Grillmeistern, dem unermüdlichen Wokmeister und ihren Helfern und Helferinnen sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für ihren selbstlosen Einsatz und ihr Durchhaltevermögen gedankt: Ihr habt für uns wohlschmeckendes Grillgut und leichte Kost aus dem Wok serviert bei gefühlten Temperaturen, wie sie früher vielleicht bei Hoesch am Hochofen geherrscht haben. Die Kaffeetafel wurde eröffnet, aber der aus letzten Jahren bekannte Ansturm blieb zunächst aus, obwohl ein köstliches Kuchenbuffet zum Schlemmen einlud. Obstkuchen und feste Kuchen dominierten. Besonders beliebt war in diesem Jahr eine Spezialität aus Omas Rezeptbuch: die kalte Schnauze. Vielleicht war dieser leckere Schokokekskuchen aber auch wegen seines Namens so beliebt, suggerierte er doch irgendwie Abkühlung. 
Die Ehrung unserer Jubilare wurde von Herrn Prieß vom Stadtverband und unserem Vorsitzenden Ralph Schruttke vorgenommen. Die Geehrten erhielten neben der schön gerahmten Urkunde einen Einkaufsgutschein und eine symbolische Blume aus Holz. Petra Saake, die die Geschenke besorgt hatte, meinte, dass nur Holzblumen bei diesem Wetter eine längere Überlebenschance hätten. 
Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Klaus Jülich, Herbert Pagel und Elfriede Saphörster geehrt. Elke Brockhaus kann sogar auf eine vierzigjährige Mitgliedschaft zurückblicken. Für die Jubilare ist das Leben mit und in der Natur ein großes Geschenk. Herbert Pagel bereut seine Entscheidung, sich vor 25 Jahren für einen Kleingarten und nicht für einen Stellplatz für einen Wohnwagen auf einem Campingplatz entschieden zu haben, keine Minute. Er baut mit Hilfe seines grünen Daumens erfolgreich Mangold, Kartoffeln, Bohnen und Kräuter an und genießt das Frühstücken im Emschertal. Auch Klaus Jülich schätzt die Bewegung an der frischen Luft. Ihm liegen besonders seine Obstbäume am Herzen. Dank der vielen guten Ratschläge seines Gartennachbarn Heinz Guthardt konnte er seinen Garten in ein kleines Paradies verwandeln. Er baut Kürbis, Kartoffeln und in den letzten Jahren verstärkt Zucchini an. Die versteht seine Frau nämlich so lecker zuzubereiten. Auch Elfriede Saphörster hält sich gern in der Natur auf. Sie liebt Pflanzen und Tiere. Die bunten Gärten im Emschertal sind für sie eine Augenweide. Dahlien findet sie besonders schön. Die vielen Vögel erfreuen sie mit ihrem Gesang. Sie schätzt die Atmosphäre und die Gemeinschaft. Die schönen Feste, die Nachmittage in der Frauengruppe und viele andere Aktivitäten werden ihr immer in guter Erinnerung bleiben. Elke Brockhaus hat schon vor 40 Jahren im Emschertal eine grüne Heimat gefunden. Hier hat sie nicht nur den Sommer mit ihrer Familie verbracht, sondern sich auch im Winter mit Gartennachbarn zum Wintergrillen getroffen und der Kälte mit einem Glas Glühwein getrotzt. Enge Freundschaften sind so entstanden, die sie nicht missen möchte. 3 Jahre hat sie die Frauengruppe geleitet, so manchen schönen Ausflug mitgemacht. Gartenarbeit war für sie stets Freude, nie Last, die eigene Ernte die Belohnung. Ihre Tomatenmarmelade aus grünen Tomaten ist ein Genuss. 
Nach der Jubilarehrung nahm DJ Martin seine Arbeit auf, und das Fest wurde mehr und mehr zur echten Sommerparty. Außerdem sorgten wie jedes Jahr Glücksrad und Tombola für spannende Unterhaltung und so manch schöner Gewinn wurde freudig in Empfang genommen. Weit bis nach Mitternacht wurde getanzt. An der Sektbar gab es tropische Cocktails. Das gute Dortmunder Bier trug weiterhin zur Abkühlung bei. Höhepunkt des Abends aber war nach Meinung aller Gäste der Auftritt von Susan Baker und Maren Glitzer, die mit einer sehr stimmigen, perfekt inszenierten Travestieshow die Zuschauer wirklich berührten und begeisterten Applaus bekamen. 
Am Sonntag ging es genauso abwechslungsreich weiter. Gestärkt von einer kräftigen Gulaschsuppe aus der Suppenküche hatten die Besucher und Besucherinnen die Gelegenheit, schottischer Dudelsackmusik zu lauschen. Live gespielt von den United Ruhr Drums and Pipes war dies ein weiteres Highlight im Festprogramm. Zur Freude der Kinder schaute auch Emma, das BVB-Maskottchen, vorbei, und DJ Martin sorgte erneut für gute Stimmung durch eine geschickte Musikauswahl. 
Dabei war vielen Besuchern gar nicht klar, dass es dieses gelungene Fest beinahe nicht gegeben hätte. Nachdem der alte Festausschuss aufgehört hatte, meldeten sich auf der letzten Hauptversammlung sechs mutige Frauen , die sich bereit erklärten, ein Programm für das Sommerfest 2019 zu erarbeiten.
Cornelia Herder-Tost, Silvie Kessel, Evemarie 
Knust-Potter, Ingrid Krahnen, Claudia Lichi-Möller und Karin Schiller kannten sich nicht, wurden aber im Laufe der Zeit zum Team Sommerfest. Viele Monate haben sie geplant, um das tolle Festprogramm auf die Beine zu stellen. Auch während des Sommerfestes waren sie unermüdlich im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Ihnen, aber auch allen anderen Helfern, gebührt ein großes Dankeschön.
Es ging heiß und hoch her an 
diesem letzten Juniwochenende im schönen Emschertal.

Bitte jede Galerie durch klick
auf das erste Bild einzeln starten!


Galerie 1


Galerie 2


Galerie 3


Galerie 4


Galerie 5

© Copyright 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Gartenverein Emschertal e.V.